Suche

Archiv

Wir  starten unser Projekt "Schulwald" am 30.10.2013 mit einer feierlichen Vertragsunterzeichung und der Präsentation der Waldprojekttage.

 

Mit dieser Aktion beteiligen wir uns an dem Projekt: Schulwälder gegen Klimawandel – „Pflanzt nicht Worte, sondern Bäume! – Schulwälder für Generationen. Dieses waldbezogene Umwelt- und Nachhaltigkeitsprojekt wird unterstützt von der Stiftung Wald und ist der erste Schulwald im Landkreis Nienburg.

Eine Schule– ein Wald.  Die gesamte Schule macht sich auf den Weg, gemeinsam etwas gegen den Klimawandel und für die Nachhaltigkeit zu tun.

Gefördert wird dieses Projekt unter anderem durch die Niedersächsische Bingo Umweltstiftung aus Hannover. Der Vorstand dieser Stiftung war bei der Auftaktveranstaltung anwesend ebenso wie der stellvertretende Landrat, Vertreter vom Landkreis,  der Samtgemeinde, vom Ortsrat sowie Sponsoren und Unterstützer.

Als Projektpartner der Stiftung Zukunft Wald hat sich die Chance ergeben, diesen Lernort für unsere Schule dauerhaft zu nutzen. Seit nunmehr einem Jahr ist dieses Projekt in der Planung und kann nun endlich starten. Damit haben wir einen weiteren Baustein in unser Schulprogramm aufgenommen.

Mit diesem Projekt engagieren wir uns aktiv für eine nachhaltige Entwicklung und den nachhaltigen Umgang mit Wald und Natur. Ebenso wird aber auch die Bedeutung des Waldes für die Gesellschaft vermittelt.

Mit der Unterstützung der Stiftung Zukunft Wald wird die 6000 Quadratmeter große Flurfläche, die die Gemeinde Steimbke zur Verfügung stellt, bis Ende Oktober 2013 für die Bepflanzung und schulische Nutzung vorbereitet. Im November folgt dann ein Aktionstag mit der Pflanzung, an dem sich die ganze Schule beteiligen wird. Vielleicht nicht bei bestem Wetter, aber zur idealen Pflanzzeit.

Sicher kann unser Schulwald nicht das Weltklima verändern, aber mit vielen neu angelegten Wäldern ergeben wir gemeinsam ein Waldgebiet mit großer Wirkung. Wir liefern unseren Beitrag zur Biotopvernetzung.


Die Bilder zur Veranstaltung befinden sich hier.