Suche

OBS 1  -  Das Schulfernsehen der Oberschule Steimbke   

Seit 2009 gibt es an der OBS Steimbke ein eigenes Schulfernsehen. Das Engagement von Schülern sowie Lehrkräften und nicht zuletzt Sponsorengelder ermöglichten die Einrichtung eines gut ausgestatteten Filmstudios.

Ausstattung und Studio

Mittlerweile befindet sich dieses Filmstudio im Keller der Oberschule. Im Raum ist Teppichboden ausgelegt, die Fenster können komplett verdunkelt werden. Somit sind wichtige Voraussetzungen für gute Aufnahmen geschaffen. Neben der technischen Ausstattung (z.B. mehrere Kameras, Stative, Ansteckmikrofone, PC und Laptops für den Schnitt, Greenscreen) darf natürlich entsprechendes Mobiliar nicht fehlen.

Professionelle Begleitung

Die Schulfernsehen-AG findet neben professioneller Begleitung unter der Leitung von filmerfahrenen Schülern statt. Zurzeit leiten die AG der Schüler Timo Schöpp, Teilnehmer der Filmklasse Deutschland und Martin Hermann, Filmemacher aus Sulingen.

Die ausgebildete Filmlehrerin Franziska Stremski unterrichtet ebenfalls an der OBS Steimbke und es gibt gemeinsame Projekte.

Die Organisation

Die AG umfasst eine Doppelstunde in der Woche. Bevor eine Sendung fertiggestellt ist, muss natürlich viel Arbeit erledigt werden. Deswegen wird mindestens ein Monat benötigt, um eine komplette Sendung fertigzustellen:

  • Themenfindung
  • Recherche (oder Vorbereitung von Interviews)
  • Dreh (ggf. auch außerhalb der Schule)
  • Schnitt
  • Vertonung
  • Aufnahme von Anmoderationen
  • Zusammenfügen der Sendung
  • Organisation der Sendung

Ergebnis

die Schülerinnen und Schüler werden über das Board in der Aula über die aktuellen Entwicklungen an der OBS Steimbke informiert.